Freitag, 21. April 2017

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: Ann-Kathrin von "Einfach grünlich" über die mysalifree Cremes und das Pflegeöl

Auf die Produkte von mysalifree wurde ich aufmerksam, weil ich Zöliakie habe und weil sie für allergiegefährdete und empfindliche Haut geeignet sind. Den Verzicht auf glutenhaltige Inhaltsstoffe finde ich interessant. Neben Parabenen und Paraffinen wird also auch auf Gluten verzichtet, ebenso auf Salicylate, Duftstoffe, Farbstoffe, ätherische Öle, Propolis und Wollwachs.



Tages- und Nachtcreme liefern ausreichend Feuchtigkeit, verteilen sich wunderbar und liefern ein richtig angenehmes Hautgefühl. Im Gegensatz zu anderen Pflegeprodukten habe ich mit dieser reizarmen Pflege kein Spannungsgefühl, keine zusätzlichen Pickelchen und keine öligen Stellen. Das spricht auf jeden Fall für die Cremes von mysalifree.

Sozusagen minimalistisch würde ich die Inhaltsstoffe des Pflegeöls bezeichnen. Den beiden Ölen aus Mais- und Reiskeimen wurden nur noch Vitamin E (Tocopherol) beigefügt - das Sojabohnenöl ist minimaler Bestandteil des Tocopherol. Ich verwende das Öl sehr gern nach dem Duschen und als zusätzliche Pflege für meine trockenen Hautbereiche. An meinen Ellenbogen hat das große Wirkung gezeigt.

Die beiden Cremes und das Pflegeöl haben eine tolle Ergiebigkeit und einen ganz leichten, natürlichen Duft. Man braucht nicht viel davon, um die Haut ausreichend damit zu pflegen.

Hier geht's zum Originalbeitrag  
 
zu unserem Shop


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sagen Sie uns Ihre Meinung!