Freitag, 20. Januar 2017

10 Tipps für die Hautpflege im Winter

Kälte, Frost, Schnee und eisiger Wind strapazieren die Haut im Winter sehr. Der Wechsel zwischen trockener Heizungsluft in den Räumen und eisigen Temperaturen draußen bedeutet Stress für die Haut und entzieht ihr Feuchtigkeit. Die Selbstregulierung der Haut und die Talgproduktion nehmen durch die Beanspruchung im Winter ab, die Haut ist aufgrund der Kälte weniger durchblutet. Sie wird rissig und spröde, es kommt zu Spannungsgefühl, Schuppenbildung und Juckreiz. Wir haben 10 Tipps für dich, mit der du deine Haut unterstützen kannst.

 

Tipp 1: gut einpacken!

Schütze deine Haut mit Handschuhen, Schal und warmer Kleidung vor der Kälte, wenn du dich im Freien aufhälst.

 

Tipp 2: gesund ernähren!

Iss saisonal und regional und lege Wert auf hochwertige Produkte. Wintergemüse mit seinen wertvollen Nährstoffen trägt zur Erhaltung der Hautfunktion bei.

 

Tipp 3: genug trinken!

Durch trockene Haut können sehr schnell Falten enstehen. Deshalb sollte man auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten, am besten in Form von Wasser oder gesunden, ungesüßten Tees.

 

Tipp 4: Bewegung und Entspannung

Regelmäßiger Sport wie Joggen oder Gymnastik sowie Wechselduschen fördern die Durchblutung der Haut. Auch die Seele muss man mal baumeln lassen, z.B. durch ein gutes Buch, Wellness und genügend Schlaf.

 

Tipp 5: regelmäßig lüften!

Trockene Heizungsluft trocknet die Haut aus. Bei nicht gelüfteten Räumen kann die Luftfeuchtigkeit deutlich abnehmen, was der Haut schadet. Für eine gute Luftfeuchtigkeit in den Räumen ist regelmäßiges Lüften (Stoßlüften!) wichtig und kann durch zusätzliche Luftbefeuchtung unterstützt werden.

 

Tipp 6: nur kurz lauwarm duschen und baden

Heißes und langes Duschen oder Baden trocknet die Haut zusätzlich aus. Deshalb sollte die Temperatur des Badewassers möglichst nicht zu heiß sein.

 

Tipp 7: Eincremen, eincremen, eincremen!

Nach der Reinigung, dem Duschen und dem Baden das Eincremen nicht vergessen! Gute Körperpflegeprodukte wie die mysalifree Körperlotion oder das mysalifree Pflegeöl stellen die Barrierefunktion der Haut wieder her und geben ihr durch wertvolle Inhaltsstoffe ausreichend Fett und Feuchtigkeit zurück.

 

Tipp 8: milde Reinigung

Eine milde, reizarme Reinigung des Gesichts ist eigentlich ganzjährig wichtig. Wir empfehlen dafür die mysalifree Reinigungsmilch, die (wie alle mysalifree Produkte) keinen Alkohol enthält. Als Peeling empfehlen wir einfach nur ein feinkörniges Meersalz, das mit den Fingerspitzen ganz sanft kreisend in die Gesichtshaut einmassiert wird (Augen und Mund aussparen). Anschließend mit lauwarmen Wasser wieder abspülen.

 

Tipp 9: die richtige Gesichtspflege

Für das Gesicht im Winter empfehlen wir die mysalifree Nachtcreme. Wer eher zu fettiger Haut neigt, sollte die leichtere Tagescreme verwenden. Diese Cremes versorgen mit hochwertigen Bio-Ölen und reinen Bio-Fetten wie z.B. Sheabutter die Haut mit ausreichend Fett und Feuchtigkeit für die kalte Jahreszeit.

 

Tipp 10: die Lippen schützen!

Besonders die Lippen sind Wind und Kälte ausgesetzt. Der dünnen Lippenhaut fehlt die grobe Hornschicht und sie besitzt keine eigenen Talg- und Schweißdrüsen. Aus diesem Grund werden die Lippen schnell spröde und müssen vor intensiver Sonneneinstrahlung geschützt werden. Der mysalifree Lippenbalsam mit Bio-Kakaobutter, Bio-Bienenwachs, Vitamin E u.v.m. gibt den Lippen ausreichend Fett und Feuchtigkeit und schützt vor UV-Strahlung.

 

Kommt alle gut durch den Winter mit unseren reizfreien und pflegenden Produkten!

 

zu unserem Shop




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sagen Sie uns Ihre Meinung!