Freitag, 19. Mai 2017

Vorkommen und Einsatz von Salicylaten (Serie, Teil 2)

mysalifree“ – was steckt eigentlich hinter dem Namen unserer BIO-Pflegelinie für sensible und allergiegefährdete Haut?

Ulrike Ischler, die Gründerin von mysalifree, muss aufgrund Ihrer Erkrankungen (Fibromyalgie, diverse Intoleranzen) eine Reihe an Inhaltsstoffen in Kosmetik meiden. Trotz umfassenden Recherchen fand sie keine Pflege, die frei war von Salicylaten und anderen reizenden Stoffen wie Duftstoffen, ätherischen Ölen, Lanolin etc. UND frei war von als gesundheitsschädlich diskutierten Stoffen wie Parabene, Mineralöle, PEG&PPG, Phatalate, Sulfate u.v.m.
So entstand mysalifree - die einzige biozertifizierte Pflegelinie, die konsequent frei ist von den oben genannten Reizstoffen und garantiert frei ist von Salicylaten.
mysalifree arbeitet mit Getreide- und Kräuterölen, reinen Fetten und Wachsen aus biologischem Anbau. In allen Produkten ist das besonders gut pflegende und verträgliche BIO-Reiskeimöl enthalten.

In diesem und den folgenden BLOG-Beiträgen widmen wir uns dem Thema Salicylate: viele Menschen haben damit Probleme, in der Medizin wird das aber leider nicht richtig wahrgenommen.
  1. Beitrag: was sind Salicylate
  2. Beitrag Vorkommen und Einsatz von Salicylsäure
  3. Beitrag: Salicylate in Kosmetik, mysalifree
  4. Beitrag: Salicylatintoleranz, Samter Trias
  5. Beitrag: Fibromyalgie und Salicylate
Für Personen, die Salicylate meiden müssen (bei Salicylat-Sensitivität, Samter Trias, bei Fibromyalgie und deren Therapie mit Guaifenesin) ist es wichtig zu wissen, worin Salicylate enthalten sind.
Zu beachten ist, dass Salicylat-Sensitive in erster Linie Salicylate in Lebensmitteln, von Fibromyalgie Betroffene Salicylate in Kosmetik streng vermeiden müssen.

In Lebensmitteln (vor allem in Gemüse, Obst und Gewürzen), in Medikamenten und Kosmetik sind Salicylate enthalten.

Salicylathaltige Nahrungsmittel

Obst, Gemüse, Gewürze
Da es unmöglich ist, Salicylate völlig aus seinem Leben zu verbannen, sollten Sie darauf achten, die Menge, die Sie Ihrem Körper zuführen, möglichst gering zu halten.

Welche Lebensmittel wie viel Salicylat enthalten entnehmen Sie bitte folgenden Links:
http://aerzte.freepage.de/cgi-bin/feets/…salicylate.html
SIT_DrJuergenEichholz

Acetylsalicylsäure in Medikamenten

Acetylsalicylsäure ist einer der am längsten medizinisch verwendeten Wirkstoffe und ein wichtiger Bestandteil von Medikamenten (gegen Schmerzen, Rheuma, zur Prophylaxe des Herzinfarktes, Kontrastmittel, Lokalanästhetika, Muskelrelaxantien).

Acetylsalicylsäure
Diese Präparate sind bei Salicylatintoleranz, Samter Trias und Fibromyalgie unter Guaifenesintherapie unbedingt zu meiden, ebenso wie in der Aknetherapie eingesetzte Lösungen und salicylathältige Pflaster zur Behandlung von Hornhaut, Hühneraugen und Warzen, da die Salicylsäure durch die Haut vom Körper aufgenommen werden kann.

In Medikamenten sind deutlich höhere Konzentrationen an Salicylaten enthalten als in Nahrungsmitteln: z.B. entspricht die Salicylsäure-Menge einer Tablette Aspirin 10kg roten Johannisbeeren.

http://www.mein-allergie-portal.com/allergie-wiki/55-ass-intoleranz-syndrom.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Salicylsäure

Salicylate in Kosmetik

In Form von Extrakten, Ölen, Gelen, Essenzen werden Salicylate aufgrund ihrer antibakteriellen Wirkung in Kosmetik sehr häufig als Konservierungsmittel eingesetzt.
Lies dazu mehr in unserem nächsten BLOG-Beitrag „Salicylate in Kosmetik“.

Bei mysalifree Healthcare BIO-Kosmetik achten wir ganz bewußt auf Salicylatfreiheit, vermeiden aber auch andere Allergene (z.B. Farbstoffe, Duftstoffe, Lanolin...) und als gesundheitsschädlich diskutierte Inhaltsstoffe wie Parabene, Mineralöle, Sulfate u.v.m.
Dieser Anspruch macht uns weltweit einzigartig.

Dieser Beitrag ersetzt in keinem Fall eine individuelle ärztliche Beratung oder Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch keinesfalls die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.

fotocredit: fotalia.com, Zerbor

zu unserem Shop




Freitag, 12. Mai 2017

Was sind Salicylate? (Serie, Teil 1)

mysalifree“ – was steckt eigentlich hinter dem Namen unserer BIO-Pflegelinie für sensible und allergiegefährdete Haut?

Ulrike Ischler, die Gründerin von mysalifree, muss aufgrund Ihrer Erkrankungen (Fibromyalgie, diverse Intoleranzen) eine Reihe an Inhaltsstoffen in Kosmetik meiden. Trotz umfassenden Recherchen fand sie keine Pflege, die frei war von Salicylaten und anderen reizenden Stoffen wie Duftstoffen, ätherischen Ölen, Lanolin etc. UND frei war von als gesundheitsschädlich diskutierten Stoffen wie Parabene, Mineralöle, PEG&PPG, Phatalate, Sulfate u.v.m.
So entstand mysalifree - die einzige biozertifizierte Pflegelinie, die konsequent frei ist von den oben genannten Reizstoffen und garantiert frei ist von Salicylaten.
mysalifree arbeitet mit Getreide- und Kräuterölen, reinen Fetten und Wachsen aus biologischem Anbau. In allen Produkten ist das besonders gut pflegende und verträgliche BIO-Reiskeimöl enthalten.

In diesem und den folgenden BLOG-Beiträgen widmen wir uns dem Thema Salicylate: viele Menschen haben damit Probleme, in der Medizin wird das aber leider nicht richtig wahrgenommen.
  1. Beitrag: was sind Salicylate
  2. Beitrag Vorkommen und Einsatz von Salicylsäure
  3. Beitrag: Salicylate in Kosmetik, mysalifree
  4. Beitrag: Salicylatintoleranz, Samter Trias
  5. Beitrag: Fibromyalgie und Salicylate
Salicylate sind die Salze der Salicylsäure und kommen in ätherischen Ölen, in Blättern, Blüten, Stängeln, Samen, Früchten und Wurzeln vieler Pflanzen in ganz unterschiedlicher Konzentration vor; die Pflanzen wehren damit Krankheitserreger ab.

Im Körper werden Salicylate zu Salicylsäure umgewandelt.
Salicylsäure ist ein chemischer Stoff und besteht aus farb- und geruchlosen, kratzend süß-säuerlich schmeckende Kristallen mit unangenehmem Nachgeschmack.


Bezeichnungen für Salicylsäure, Salicylat, salicylic acid

  • 2-Hydroxy­benzencarbonsäure
  • 2-Hydroxy­benzoesäure
  • ortho-Hydroxybenzoesäure
  • o-Hydroxybenzoesäure
  • beta-Hydroxy­benzoesäure
  • ß-Hydroxybenzoesäure
  • Spirsäure
  • Spiroylsäure

In Lebensmitteln (vor allem in Gemüse, Obst und Gewürzen), in Medikamenten und Kosmetik sind Salicylate enthalten. Lies mehr dazu in unserem nächsten Beitrag „Vorkommen und Einsatz von Salicylsäure“.

fotocredit: fotalia.com, H. Brauer

zu unserem Shop


Donnerstag, 4. Mai 2017

5 Euro Gutschein zum Muttertag

Am Sonntag, dem 14. Mai 2017 ist Muttertag. Wer sich oder anderen eine Freude mit verträglichen Bio-Pflegeprodukten für sensible, allergiegefährdete Haut machen möchte, kann dies in unserem Shop tun und erhält dafür einen 5 Euro Gutschein (für alle mysalifree-Produkte, ausgenommen rabattierte Ware, Mindestbestellwert 40 Euro ).

5 Euro Gutschein


DER GUTSCHEINCODE LAUTET: Muttertag2017


fotocredit: fotalia, Janina Dierks


zu unserem Shop


Mittwoch, 26. April 2017

Gesichtsreinigung bei sensibler Haut

Wenn ich nach einem anstrengenden Tag im Wiener Büro nach Hause komme, sehne ich mich als erstes nach 2 Dingen: raus aus der Business-Kleidung und runter mit Make-up, Staub, Fett und abgestorbenen Hautzellen von meinem Gesicht. Danach können ich und meine Haut wieder aufatmen.

reizarme Gesichtsreinigung

Morgens und vor allem abends hat sich unsere Gesichtshaut eine gründliche, aber schonende Reinigung redlich verdient; nur Wasser ist zwar erfrischend (bei empfindlicher Haut bitte nur lauwarmes Wasser verwenden), überschüssiger Talg, Russ und andere Umweltbelastungen werden aber nicht richtig entfernt. Damit die Poren das nachfolgende Pflegeprodukt optimal aufnehmen können, ist eine gründliche Reinigung wichtig.

Milde Produkte

Bei empfindlicher, allergiegefährdeter oder bereits geschädigter Haut sollten Sie unbedingt auf ein sehr mildes, reizarmes und ph-hautneutrales Reinigungsprodukt achten, um den natürlichen Säureschutzmantel der Haut zu schonen. Der pH-Wert gesunder Haut ist leicht sauer und liegt bei
ca. 5,5 (pH-hautneutral oder hautfreundlich) - in diesem Bereich sollte auch das Reinigungsprodukt liegen; Ein pH-Wert von 7 (pH-neutral) ist nicht ideal. Näheres zum Thema pH-Wert in unserem Blogbeitrag.

Achten Sie auf milde waschaktive Substanzen und vermeiden Sie Sulfate, Silikone, Mineralöle – sie trocknen die Haut aus. mysalifree BIO-Reinigungsmilch reinigt nicht nur sanft, sondern schützt und pflegt die Gesichtshaut durch wertvolle Bio-Inhaltsstoffe. Wir arbeiten mit dem mildesten aller Tenside, dem Kokosglukosid.
Bio-Reiskeimöl spendet reichlich Feuchtigkeit und wirkt hautberuhigend, rein pflanzliches Bio-Glyzerin wirkt hautglättend und hält die Feuchtigkeit, pflanzliche Milchsäure verfeinert das Erscheinungsbild trockener, schuppiger Haut.
Reinigungsmilch trägt nicht nur zum Schutz und zur Regeneration des natürlichen Säureschutzmantels der Haut bei, sondern verhindert auch ihr Austrocknen und bereitet sie für die nachfolgende Tages- oder Nachtcreme vor.

Anwendung

mysalifree Reinigungsmilch am besten mit einem Wattebausch auf das Gesicht auftragen, sanft einmassieren und mit lauwarmen Wasser abspülen.

mysalifree Healthcare BIO-Kosmetik

Die Bio-Pflegelinie für sensible und allergiegefährdete Haut

  1. wir sind biozertifiziert nach dem Österreichischen Lebensmittelbuch und damit höchstem Standard (das einzige Label in Europa auf einer gesetzlichen Basis) 
  2. im Unterschied zu vielen anderen Natur- und Bio-Kosmetika verzichten wir aus Verträglichkeitsgründen auf ätherische Öle
  3. wir arbeiten mit Bio-Getreide- und Bio-Kräuterölen und besonders schonenden Herstellungsmethoden
  4. wir vermeiden potentiell reizende INCI wie Salicylate, ätherische Öle, Duftstoffe, Farbstoffe, Propolis, Lanolin, Vaseline: bei allen 9 Produkten haben wir innerhalb der Probandengruppe 100% Verträglichkeit bestätigt durch Derma Consult Berlin
  5. wir vermeiden konsequent als gesundheitsgefährdend diskutierte Stoffe wie Parabene, Sulfate, Mineralöle, Silikone, PEG&PPG, Phthalate, DEA/TEA, Nanopartikel u.v.m.
  6. von Kosmetikanalyse - einer wissenschaftlichen, unabhängigen Plattform der Schweizer Stiftung zur Erhaltung der Hautgesundheit - werden wir sehr gut bewertet
  7. unsere Produkte sind homöopathiegeeignet, zum größten Teil vegan, glutenfrei und hallal
  8. wir produzieren in Österreich
  9. wir verzichten bewußt auf Umverpackung, die Produktverpackung ist vollständig recycelbar
  10. alle Inhaltsstoffe listen wir gut leserlich und zusätzlich in deutsch
  11. wir verwenden Airless-Dispenser: hygienisch, praktisch, ökonomisch
Autor
Ulrike Ischler

fotocredit
Foto oben: fotalia.com, Picture-Factory
Foto unten: Marc Ischler
zu unserer reizarmen Reinigungsmilch




Freitag, 21. April 2017

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: Ann-Kathrin von "Einfach grünlich" über die mysalifree Cremes und das Pflegeöl

Auf die Produkte von mysalifree wurde ich aufmerksam, weil ich Zöliakie habe und weil sie für allergiegefährdete und empfindliche Haut geeignet sind. Den Verzicht auf glutenhaltige Inhaltsstoffe finde ich interessant. Neben Parabenen und Paraffinen wird also auch auf Gluten verzichtet, ebenso auf Salicylate, Duftstoffe, Farbstoffe, ätherische Öle, Propolis und Wollwachs.



Tages- und Nachtcreme liefern ausreichend Feuchtigkeit, verteilen sich wunderbar und liefern ein richtig angenehmes Hautgefühl. Im Gegensatz zu anderen Pflegeprodukten habe ich mit dieser reizarmen Pflege kein Spannungsgefühl, keine zusätzlichen Pickelchen und keine öligen Stellen. Das spricht auf jeden Fall für die Cremes von mysalifree.

Sozusagen minimalistisch würde ich die Inhaltsstoffe des Pflegeöls bezeichnen. Den beiden Ölen aus Mais- und Reiskeimen wurden nur noch Vitamin E (Tocopherol) beigefügt - das Sojabohnenöl ist minimaler Bestandteil des Tocopherol. Ich verwende das Öl sehr gern nach dem Duschen und als zusätzliche Pflege für meine trockenen Hautbereiche. An meinen Ellenbogen hat das große Wirkung gezeigt.

Die beiden Cremes und das Pflegeöl haben eine tolle Ergiebigkeit und einen ganz leichten, natürlichen Duft. Man braucht nicht viel davon, um die Haut ausreichend damit zu pflegen.

Hier geht's zum Originalbeitrag  
 
zu unserem Shop


Donnerstag, 6. April 2017

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: Annika von "Annikas Testhöhle" über die mysalifree Nachtcreme und das Pflegeöl

Durch meine juckende Haut war ich auf der Suche nach allergikerfreundlicher Hautpflege und bin auf die österreichische Marke mysalifree gestossen.

Die Inhaberin der Marke, Ulrike Ischler, entschloss sich zur Gründung einer eigenen Pflegelinie, da sie nichts fand, was ihren Ansprüchen und Notwendigkeiten mit diversen Unverträglichkeiten und der Diagnose Fibromyalgie entsprach.


Mysalifree bietet hochwertige Bio-Pflege für allergiegefährdete und sensible Haut. Grundlage aller Produkte ist verträgliches Bio-Reiskeimöl. Die mysalifree-Produkte sind frei von Salicylaten, ätherischen Ölen, Duftstoffen, Farbstoffen, Wollwachs, Propolis, Vaseline, Gluten, Parabene, Paraffin, Silikon, Sulfate, PEG & PPG uvm. Außerdem ist die Pflegelinie nach dem Österreichischen Lebensmittelbuch biozertifiziert - das ÖLMB bietet höchsten gesetzlich festgelegten Standard in Europa. Weitere Infos zur Zertifizierung gibt es auf der Website von mysalifree, auf der man außerdem eine große Fülle an Informationen zu Naturkosmetik und den damit verbundenen Themen findet.

Neben dem Bio-Reiskeimöl enthält die reizarme Pflege weitere hochwertige Inhaltsstoffe wie Getreideöle (aus Reis, Hirse oder Mais), Nachtkerzenöl, Granatapfelöl, Mangobutter, Borretschöl, Sheabutter, Kakaobutter, Bienenwachs und weiterem. All das natürlich aus kbA (kontrolliert biologischem Anbau). Ich habe das Pflegeöl und die Nachtcreme getestet.

Für den Test nahm ich mir 8 Wochen Zeit, da die Umstellung auf Naturkosmetik einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Da herkömmliche Kosmetik die Hautprobleme meist nur verdeckt, kann es bei der Umstellung am Anfang nämlich zu einer Verschlechterung des Hautbildes kommen. Eigentlich ist das logisch, denn der ganze Dreck muss ja erst mal raus, bevor die Haut regeneriert und gepflegt werden kann. Meine Begeisterung stieg von Tag zu Tag.

Nicht nur bei den Inhaltsstoffen legt mysalifree Wert auf die Umwelt, sondern auch bei der Verpackung. Diese ist komplett recyclebar und kommt ohne unnötige Umverpackung aus. Richtig super ist der hygienische und sparsame Airless-Spender, der wirklich restlos leert und somit nichts in der Tube lässt.

Perfekt für die kalte Jahreszeit ist die besonders reichhaltige Nachtcreme. Sie ist für sehr trockene Haut geeignet. Im Winter spannt, juckt und schuppt meine Haut, da sie die Heizungsluft einfach nicht verträgt. Das ist vorbei, seitdem ich abends immer einige Tupfer der mysalifree Nachtcreme in meinem Gesicht verteile. Mein Hautbild sieht insgesamt auch gleichmäßiger und fitter aus. Im Sommer wird mir die Nachtcreme dann aber wohl doch zu reichhaltig werden.

Der Duft des Reiskeimöls ist nicht mein Traumduft. Mit dem Geruch habe ich allerdings häufiger Probleme bei Naturkosmetik. Aber gerade das (der Verzicht auf allergieauslösende Duftstoffe) ist ja das Gute!

Innerhalb weniger Tage hat sich das Bio-Pflegeöl von mysalifree zum heiligen Gral entwickelt. Meine trockene, juckende Haut gehört endgültig der Vergangenheit an, egal ob am Körper oder im Gesicht.Ich trage es direkt nach dem Duschen oder auch nach der Gesichtsreinigung auf die noch feuchte Haut auf. Dadurch reichen bereits wenige Tropfen. Meine Beine jucken nach nun mittlerweile 2 Monaten überhaupt nicht mehr und auch meine Gesichtshaut deutet weniger. Von dem Pflegeöl bin ich wirklich begeistert und lege es jedem ans Herz.

Bei mysalifree bedanke ich mich für die fürsorgliche und liebevolle Kooperation und empfehle sehr die Website des Unternehmens.

Hier geht's zum Originalbeitrag von Annika.

zu unserem Shop



fotocredit: Annika Treusch, http://annikastesthoehle.blogspot.de

Mittwoch, 29. März 2017

BIO-Maiskeimöl – Geheimtipp für glatte Haut

Immer mehr Menschen leiden an sensibler, irritierter Haut und Kontaktallergien – Mediziner vermuten, dass vor allem Duftstoffe und aggressive Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten die Ursache sind.

Das Besondere an mysalifree Healthcare BIO-Kosmetik: wir vermeiden allergene, reizende und bedenkliche Inhaltsstoffe. Wir verwenden BIO-Getreideöle, BIO-Kräuteröle, reine BIO-Fette und BIO-Wachse für schöne und gesunde Haut.

Hochwertiges Bio-Maiskeimöl (INCI: ZEA MAYS OIL, CORN OIL) setzen wir in einigen unserer Produkte ein. Maiskeimöl ist ein leichtes Öl mit hohem Linolsäuregehalt[1], es ist reich an natürlichem Vitamin E[2] und Phytosterolen[3].

Maiskeimöl
Schon in der Antike wusste man um die heilende Wirkung des Öls bei trockener, rissiger Haut, bei Ekzemen. Pflegeprodukte mit Maiskeimöl besitzen reizlindernde Eigenschaften, sie schützen vor äußeren Umwelteinflüssen, stärken den Hydro-Lipid-Mantel der Haut und füllen Fältchen auf.

Maiskeimöl macht die Haut geschmeidig und glatt, sie wird weich und zart, das Hautbild wirkt entspannt und frisch. Unser Maiskeimöl kommt aus kontrolliert biologischem Anbau.

mysalifree Bio-Produkte mit Maiskeimöl

Unser beliebter Lippenbalsam, das nährende Pflegeöl und die reichhaltige Nachtcreme enthalten Maiskeimöl.

Hier unsere mysalifree-Produkte mit hochwertigem Bio-Maiskeimöl:

zu unserem Shop



Fußnoten:

1) Linolsäure: liefert reichlich Feuchtigkeit, wirkt entzündungshemmend, sorgt als Bestandteil von Ceramiden für eine gesunde Hautbarriere und strahlende Haut

2) Vitamin E: natürlicher Konservierer, starkes Anti-Oxidans, liefert Feuchtigkeit in der Hornschicht, stärkt den natürliche Säureschutzmantel der Haut, fördert die Neubildung von Zellen

3) Phytosterole: speichern Feuchtigkeit, unterstützen die Hautbarriere, wirken umweltbedingter Hautalterung entgegen

Fotocredit: fotalia.com, eskay lim