Dienstag, 20. September 2016

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: „Pusteblume“ über die mysalifree Körperlotion

Körperlotion ist für mich nicht eben eine spannende Produktkategorie – wer hätte gedacht, dass ich darüber mal eine ganze Review schreibe?
Aber ja, zu dieser Bodylotion schon!


Mysalifree kommt aus dem „BIO-Land“ Österreich und wurde von Ulrike Ischler mehr oder weniger aus Eigenbedarf entwickelt. Alle Produkte verzichten auf Salicylate und andere reizende und toxinhaltige Inhaltsstoffe. Damit sind die milden Bio-Produkte auch für Menschen mit z.B. Neurodermitis interessant. Außerdem wird in jedem Produkt Bio-Reiskeimöl verwendet, das speziell für empfindliche und barrieregestörte Haut besonders gut verträglich ist.

„Salicylate sind die Salze der Salicylsäure und kommen in ätherischen Ölen und in den Blättern, Blüten und Wurzeln vieler Pflanzen vor. In Kosmetik werden sie sehr häufig als Konservierungsmittel eingesetzt, besitzen allergisches Potential und sollten von Menschen mit sensibler, irritierter oder allergiegefährdeter Haut (vor allem auch von Kindern) gemieden werden“, erklärt die Gründerin.

Zum Produkt: für mich ist die Verpackung ein bisschen zu voll mit Infos – da man damit aber Menschen, die bestimmte Stoffe vermeiden wollen aufklären will, ist die umfangreiche Beschriftung wiederum  verständlich. Der Airless-Pumpspender aber ist defintiv praktisch und super hygienisch. Die unbeduftete Lotion riecht nach Reiskeimöl, das Auftragen klappt gut, das Einziehen dauert auch nicht lange.

Jetzt aber mein Hauptargument, warum ich die Körperlotion so sehr mag und weiterempfehle. Ich hatte im Winter total trockene und aufgekratzte Schienbeine - mit der Zeit wurde das alles mit der mysalifree Körperlotion wirklich besser: der Juckreiz wurde immer geringer und seltener.
Einige meiner Blogger-Kolleginnen sind übrigens auch bekennende mysalifree Fans, darunter Nicole von Nur mal kurz gucken, Sandra von Washing Green und Jenny von Pretty Green Woman.

Hier geht's zum Originalbeitrag. 

zu unseren Produkten




Dienstag, 13. September 2016

Neue mysalifree Partner in Tschechien und der Slowakei

Als Unternehmen suchen wir stets geeignete mysalifree Partner, denn Menschen mit sensibler Haut, die sich hochwertige, reizarme Bio-Kosmetik wünschen, gibt es überall in Europa. Bisher waren mysalifree Produkte nur im deutschsprachigen Raum und in Slowenien erhältlich.
Als junges Start-up mit personell und finanziell beschränkten Ressourcen müssen wir gut haushalten und können nur einen Schritt nach dem anderen machen.

Mit Unterstützung von ecoplus International (Tochtergesellschaft der ecoplus/Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich) und der RLB NÖ-Wien knüpfen wir zurzeit Kontakte in neue europäische Märkte. Bei ecoplus International arbeitet eine sehr engagierte Mitarbeiterin, der das Thema Biokosmetik, Nachhaltigkeit und Hautgesundheit sehr am Herzen liegt. Olga verdanken wir es, dass ein neuer Vertriebspartner für Tschechien und die Slowakei in nur 4 Monaten gefunden werden konnte.

Zum 1. September haben Jakub und Magdalena den mysalifree Online-Shop für Tschechien und der Slowakei eröffnet http://www.mysalifree.cz und auch schon die ersten Produkte verkauft, wie sie uns gestern berichtet haben ;-)
Die beiden sind ein sehr sympathisches, junges Paar mit der richtigen Philosophie: wir wünschen uns von all unseren Partnern, dass sie unsere Überzeugung teilen. Beste Bio-Rohstoffe, beste Verträglichkeit, Nachhaltigkeit und Transparenz sind die Säulen unseres Unternehmens.

Die beiden waren sofort von der Einmaligkeit von mysalifree überzeugt – die österreichische Biozertifizierung ist überall in Europa hoch angesehen. Unsere Inhaltsstoffe aus kbA wie Reiskeimöl, Maiskeimöl, Sheabutter, Nachtkerzensamenöl, Borretschöl u.v.m. pflegen auf höchstem Niveau. Mysalifree kommt ohne Duftstoffe, Farbstoffe oder ätherische Öle aus und vermeidet konsequent alle als gesundheitsschädigend diskutierten INCI.

mysalifree Partner Jakub Brada mysalifree Partner: Ulrike und Jakub bei intensiver Schulung in Wien
´
Wir freuen uns sehr, dass es immer mehr Unternehmer gibt, die langfristig denken, denen Ehrlichkeit, Schonung unserer Ressourcen und nicht nur Gewinnstreben wichtig sind. In Jakub und Magdalena haben wir solche Partner nach unserem Herzen gefunden und wünschen uns eine lange, fruchtvolle Zusammenarbeit.

mysalifree Partner

Mehr Informationen über unser Partner- und Händlernetz finden Sie auf unserer Website.

zu unseren super verträglichen Produkten
ZU UNSEREN SUPER VERTRÄGLICHEN PRODUKTEN


Fotocredit: © Marc Ischler

Dienstag, 6. September 2016

Allergie gegen Papain (Papaya) in Kosmetik - Produkten

Allergie gegen Papain
auch papainhaltige Produkte tragen ein hohes Allergierisiko

Allergie - Ticker Kosmetik: Allergie gegen Papain (Papaya)

Eine Allergie gegen Papain tritt meist bei Menschen mit sensibler Haut und Kindern auf. Eine Studie der Universität Wien zeigt, dass Papain die Barrierefunktion der Haut zerstört. *1

Im Rahmen des 6. Allergie-Update-Seminars in Köln empfahl die Dermatologin Prof. Dr. Christiane Bayerl von den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden: Personen mit atopischer Dermatitis (Neurodermitis) und Kleinkinder sollten keinesfalls papainhaltigen Peelings oder Shampoos benutzen. Papain ist in der Papaya-Frucht enthalten, wird heute für Kosmetikzwecke aber synthetisch hergestellt und ist ein hochgradig sensibilisierendes Enzym. Es stört die natürliche Barrierefunktion der Haut und kann neben einer Kontaktallergie auch ein allergisches Asthma auslösen. *2
 

Sicher mit Biokosmetik

Auf der sicheren Seite ist man mit mysalifree Healthcare Biokosmetik. Mit Rücksicht auf höchste Verträglichkeit verwenden wir in unseren Produkten nur Getreideöle, reine Fette und Wachse aus kontrolliert biologischem Anbau. mysalifree FREE FROM Biokosmetik vermeidet allergieauslösende (Duftstoffe, Farbstoffe, ätherische Öle etc.) und bedenkliche (Parabene, Silikone, Mineralöle u.v.m.) Inhaltsstoffe.

zu unseren hautfreundlichen Produkten

1) Journal of Investigative Dermatology, 20.04.2015
2) Medical Tribune Nr. 21, 25.5.2016; 13

fotocredit: fotolia.com, javiercorrea15

Dienstag, 30. August 2016

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: „durch grüne Augen“ zu mysalifree Bio-Nachtcreme und Bio-Augenbalsam

Meike bloggt auf ihrem Blog „durch grüne Augen“ über grünen Lifestyle und Naturkosmetik. Drei Monate lang testete sie die mysalifree Bio-Nachtcreme und das mysalifree Bio-Augenbalsam mit durchaus hohen Erwartungen. Für uns eine willkommene Herausforderung, die wir offensichtlich bravourös gemeistert haben.

mysalifree Nachtcreme und Augenbalsam


BIO-NACHTCREME mit wertvollem Bio-Reiskeimöl


„Ich hatte von dieser Bio-Nachtcreme bereits bei Sandra von Washing Green und Nicole von Nur mal kurz gucken gelesen und beide haben überaus positiv berichtet, was meine Erwartungshaltung logischerweise nicht schmälerte.

Theorie

Die Creme besteht hautpsächlich aus Wasser, Glycerin, Maiskeimöl. Reiskeimöl , Sheabutter und Tocopherol. Sie ist vegan, äußerst reizfrei formuliert und frei von Duft-, Farbstoffen, Gluten, Salicylaten sowie ätherischen Ölen. Milder geht es eigentlich nicht. :-)

Meine Haut ist sehr sensibel, daher war ich nicht ganz sicher, ob eine okklusiv wirkende Nachtcreme für mich passen würde. Ich befürchtete einen „Hitzestau“, der sich durch den Gebrauch reichhaltiger Cremes bildet und der bei roten Äderchen kontraproduktiv wirkt. Das in der mysalifree Nachtcreme enthaltene Fett, die Sheabutter, ist bio und rein pflanzlich - sie bleibt nicht auf der Haut „stehen“, sondern die pflanzlichen Bio-Öle dringen ein und stärken die Hautbarriere.

Praxis

Ich benutze die Nachtcreme mehr als drei Monate und bin sehr zufrieden. Man braucht wirklich nur einen Hub, der locker für Gesicht und Hals reicht. Die Konsistenz ist sehr angenehm, da das Produkt nicht fließt, aber auch nicht zu pastös ist, eben eine reichhaltige Pflege, die gut eingearbeitet werden will. Belohnt wird man mit einer seidig-glatten, durchfeuchteten und genährten Haut, die sich unglaublich weich anfühlt. Nichts spannt, nichts juckt.

BIO-AUGENBALSAM

Die Haut rund ums Auge ist besonders sensibel und dünn.
Deshalb war ich immer zurückhaltend, ein neues Produkt für diese sensible, bei mir schon geplagte Region zu verwenden. Auch wenn sie als besonders mild und beruhigend deklariert ist. Zögernd fing ich also abends an zu cremen und es passierte…Nichts! Kein Ausschlag, kein Juckreiz, einfach nur zarte, gepflegte Haut. Auch hier gilt: es reicht eine reiskorngroße Menge, die gut eingearbeitet werden will.

Der Augenbalsam enthält wertvolle Öle wie Reiskeim-, Borretsch-und Nachtkerzenöl, Buttern wie Shea-und Mangobutter und zahlreiche andere tolle, vegane Rohstoffe. Ein kleines Kraftpaket, das es in sich hat. Ich verwende ihn bereits ebenso lange wie die Nachtcreme und erfreue mich an genährter Haut und der Ergiebigkeit des Produkts.

Fazit

Beide Produkte bestechen durch hochwertige Inhaltsstoffe in Bio-Qualität, einer denkbar milden Rezeptur und dem Verzicht auf Allergene. Sie sind nach dem österreichischem Lebensmittelbuch ÖLMB biozertifiziert und stecken in recyclebaren Airless-Spendern. Alle Faktoren zusammen haben natürlich ihren Preis. Fest steht: Die mysalifree-Produkte sind hochpreisig. Speziell die Nachtcreme und der Augenbalsam sind aber auch ihr Geld wert und ausgesprochen ergiebig. Benutze ich beide Produkte jeden Abend? Fast! Das soll schon was heißen. :-)“

Hier geht es zum Originalbeitrag.

allergikerfreundliche Pflegeline, biozertifiziert
zum Shop für sensible und empfindliche Haut



Bildquelle: http://durchgrueneaugen.de

Dienstag, 23. August 2016

Naturkosmetik Shop mysalifree | Biokosmetik und Naturkosmetik online

Naturkosmetik Shop online für die empfindliche, irritierte Haut
Naturkosmetik Online Shop für die sensible Haut
Unser Naturkosmetik Shop bietet reizarme Pflege für die empfindliche und irritierte Haut, auch bei Hautschädigungen durch z.B. Neurodermitis oder Diabetes.

Wir vermeiden konsequent bedenkliche Inhaltsstoffe wie Parabene, Silikone, Mineralöle, PEG&PPG, Sulfate, genmanipulierte Stoffe, Nanopartikel u.v.m. Es werden nur schonende Herstellungsverfahren eingesetzt und mindestens 95% der landwirtschaftlichen Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

Ebenso vermeiden wir konsequent allergene Inhaltsstoffe wie Duft- und Farbstoffe, ätherische Öle, Salicyalte, Propolis, Wollwachse, Vaseline - und auch Gluten.

All unsere 9 Produkte wurden dermatologisch von Derma Consult, einem unabhängigen Labor getestet und mysalifree wurde in der Probandengruppe 100% Verträglichkeit bestätigt.

Kosmetikanalyse (eine Initiative der Schweizer Stiftung zur Erhaltung der Hautgesundheit) bewertet alle mysalifree Produkte mit sehr gut und gut.

Unsere Produkte sind nach den sehr strengen Regeln des Österreichischen Lebensmittelbuchs ÖLMB, Codex A8 Biokosmetik biozertifiziert - es ist die einzige Kosmetik Zertifizierung in Europa, die auf einer gesetzlichen Basis beruht. Wir produzieren in Österreich.

Naturkosmetik Shop online für die empfindliche, irritierte Haut
Einsteigerpaket zum Kennenlernen
Unsere Produkte enthalten alle das für sensible, irritierte Haut sehr gut verträgliche BIO-Reiskeimöl, darüber hinaus wertvolle Getreideöle, sowie reine Fette und Wachse.

Naturkosmetik Shop online

In unserem Online Shop für Biokosmetik (zertifizierte Naturkosmetik) finden sich hochwertige Pflegeprodukte und Reinigungsprodukte mit wertvollen Inhaltsstoffen. Wir liefern kostengünstig und schnell, z.B. das Einsteigerpaket mit einer Ersparnis von 24 Euro zum Kennenlernen.


Dienstag, 16. August 2016

Allergie gegen Formaldehyd in Kosmetik - Produkten

gereizte Haut bei Allergie gegen Formaldehyd
gereizte Haut bei einer Allergie gegen Formaldehyd

Allergie - Ticker Kosmetik: Allergie gegen Formaldehyd

Eine Allergie gegen Formaldehyd kann einem das Leben schwer machen, denn oft weiß man gar nicht, auf was man eigentlich genau reagiert. Man findet Formaldehyd - ein starkes Kontaktallergen - erstaunlicherweise immer noch in zahlreichen Kosmetika; sie werden dort in erster Linie als Konservierungsmittel eingesetzt. Hauptsächlich sind sie in Cremes und Make-up, Nagellack, Deo, Shampoo, Haarfärbemitteln oder Flüssigseifen zu finden.
Diese „Schönheitsmittel“ enthalten vor allem häufig Substanzen, die Formaldehyd freisetzen wie z.B. Quaternium 15 – und das ist nicht deklarationspflichtig; freies Formaldehyd muss auch erst ab einer Konzentration von 0,05% angegeben werden.


Formaldehyd in der INCI-Liste


FA-Abspalter sind in der INCI-Liste nicht einfach zu finden. Vorsicht ist bei folgenden Bezeichnungen angesagt: Formaldehyde, Bronopol, DMDM Hydantoin, Diazolidinyl Urea, Imidazolidinyl Urea, Quaternium-15, Sodium Hydroxymethylglycinate, Methenamine, 2-Bromo-2-nitropropane-1,3-diol, 2,4-Imiazolidinedione und 5-Bromo-5-nitro-1,3-dioxane.

Aktuelle schwedische Untersuchungen von 245 Kosmetika ergaben, dass 25% mit FA belastet waren. 1/5 der „leave-on“ Produkte (also diejenigen, die auf der Haut verbleiben wie Cremes oder Lotionen) enthielten FA oder oder FA-Abspalter – aber nur bei 9 von 26 wurde FA deklariert.*
Neben der „allergischen“ Wirkung stehen Formaldehyd und deren Derivate unter dem Verdacht, krebserregend zu sein. Also besser vermeiden, auch wenn die Datenlage umstritten ist.

Sicher mit Biokosmetik


Auf der sicheren Seite ist man mit echter Natur- bzw. Biokosmetik. Bei der mysalifree Bio-Zertifizierung nach dem österr. Lebensmittelbuch sind neben vielen anderen bedenklichen Inhaltsstoffen klarerweise auch Formaldehyde und FA-Abspalter verboten.

zu unseren hautfreundlichen Produkten

* Inese Hauksson et al., Contact Dermatitis 2016; 74: 145-151

fotocredit: fotolia.com, Voyagerix

Dienstag, 9. August 2016

After Sun für allergische Haut

After-Sun-Tipp für sensible und allergene Haut

Sonne tut so gut! Es macht einfach glücklich, ihre Strahlen auf der Haut zu spüren. Doch das UV-Licht der Sonne trocknet die Haut aus und entzieht ihr Fett. Deshalb ist nicht nur guter Sonnenschutz ein Muß, sondern auch die geeignete Pflege NACH dem Sonnenbad.

Verträgliche Produkte

Leider ist es schwierig, verträgliche Produkte für empfindliche, allergene oder geschädigte Haut zu finden - erst recht spezielle Dinge wie After Sun für allergische Haut. Deshalb haben wir heute einen Tipp zur Pflege Deiner sonnenverwöhnten Haut:

Bio-Reiskeim-Pflegeöl als After Sun für allergische Haut
After Sun Öl für allergische Haut
Nach dem Sonnenbad eine lauwarme Dusche nehmen und anschließend nur die Faltenbereiche (Achseln, Intimbereich usw.) abtrocknen. Nun den Körper mit dem mysalifree Bio-Pflegeöl einreiben. Das Öl lässt sich auf der nassen Haut super verteilen. Danach die Haut an der Luft trocknen lassen - bei heißen Temperaturen eine tolle Erfrischung!

Fett und Feuchtigkeit nach dem Sonnenbaden

Auf diese Weise erhält auch die sensible Haut wieder Fett und Feuchtigkeit! Das mysalifree Bio Pflegeöl ist und bleibt einfach ein Allrounder und findet immer wieder neue Einsatzbereiche für die allergische und empfindliche Haut!

After Sun für allergische Haut
mysalifree Bio-Pflegeöl als After Sun für allergische Haut